17.12.2018

Wetter für Nordrhein-Westfalen

Heute geben in der Mitte dichte Wolken kaum den Blick auf die Sonne frei. Tagsüber sind 4 Grad zu erwarten. Die Tiefsttemperaturen pendeln sich bei 2 bis 0 Grad ein. Der Wind weht schwach, in Böen mäßig aus Süd.
Heute reißt die Wolkendecke im Norden nur selten auf. Größtenteils schneit es. Dabei werden im Tagesverlauf 2 bis 4 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 0 Grad ab. Der Wind weht schwach bis mäßig aus Süd.
Heute sorgen im Süden viele Wolken gelegentlich für Regenfälle. Dabei werden während des Tages 4 Grad erreicht, nachts kühlt es dann auf 3 bis 1 Grad ab. Der Wind weht nur schwach aus Süd.
Die aktuelle Wetterlage verursacht sinkenden Blutdruck. Stoffwechsel und Durchblutung laufen verlangsamt ab. Wetterfühlige Menschen leiden häufig unter Kopfschmerzen und Migräneattacken. Das Leistungs- und Konzentrationsvermögen liegen unter dem persönlichen Durchschnitt. Auf den Straßen besteht wegen verlängerter Reaktionszeiten eine erhöhte Unfallgefahr.
Am Sonntag gibt es im Westen kaum Sonne, dafür viele Wolken und stellenweise Regen, und die Temperaturen belaufen sich in den Morgenstunden auf 2 bis 0 Grad. Am Tage bewegen sich die Werte dann um 5 Grad. Der Wind weht nur schwach aus südwestlichen Richtungen. Nach einem Spaziergang an der frischen Luft in warmer Kleidung können wir uns daheim wieder aufwärmen. Heiße Tees oder Suppen unterstützen dies.
Zurzeit ist nicht mit nennenswertem Pollenflug zu rechnen.