Serie: Bodenbeläge: Natürliche Ästhetik am Boden: Laminat, Parkett und Kork

Vier Wochen lang widmen wir uns in unserer neuen Serie dem Thema Bodenbeläge. Nachdem wir in der vergangenen Ausgabe über Teppichböden berichtet haben, geht es heute um Parkett, Laminat und Kork.

« »
1 von 4
  • Foto: epr/bona

  • Kaum von Echtholz zu unterscheiden: Laminatboden bietet eine große Dekorauswahl. Foto: tdx/haro

  • Da freuen sich gleich zwei Generationen: Kork kann in vielen Bereichen punkten, etwa bei Fußwärme, Trittschallschutz und Antistatik. Foto: BHW Bausparkasse

  • Edler Klassiker: Parkettboden überzeugt durch Natürlichkeit, Lang-lebigkeit sowie eine positive Ökobilanz. Foto: tdx/GD Holz e.V./holzvomfach.de

Naturmaterialien beziehungsweise natürliche Optik auf dem Boden: Das wünschen sich nach wie vor viele Zeitgenossen. Denn Holz, entsprechende Nachbildungen sowie Kork, wirken warm, zeitlos und bieten eine ganz besondere, rustikale Ästhetik. Das große Angebot bedient dabei jeden Geschmack.

Günstig und vielseitig: Laminatboden
Mit Laminat zieht zu einem günstigen Preis pflegeleichte Holzoptik in den Raum. Es setzt sich aus mehreren Schichten zusammen; das Dekor wird aufgedruckt und von einer stabilen Deckschicht geschützt,Trägermaterial ist Holzfaserstoff. Laminat bietet ein großes Designspektrum, von der Holz- bis zur Fliesenoptik. Der Unterschied zu echtem Holz ist heute kaum noch sichtbar, und dank einer speziellen Prägetechnik ist sogar ein authentisches „Holz-Gefühl“ gewährleistet. Bei alledem bleibt es jedoch ein Dekor, was bedeutet, dass Laminat sich entsprechend kühler anfühlt und beim Begehen auch etwas lauter klingt. Eine passende Trittschalldämmung wirkt dem entgegen.



Der Belag wird schwimmend verlegt, Klicklaminate beispielsweise lassen sich auch von Ungeübten schnell verlegen und entfernen. Die geringe Aufbauhöhe ab etwa sechs Millimetern macht Laminat auch für Renovierungen sehr interessant. Beliebt ist es auch wegen seiner Strapazierfähigkeit.

Achten sollte man beim Kauf auf die Nutzungsklassen. Je dicker das Laminat ist, desto besser ist meist die Qualität. Minuspunkte gibt‘s bei der Langlebigkeit, da Schäden in der Oberfläche nur geringfügig ausgebessert und nicht einfach abgeschliffen werden können.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, welche Vor- und Nachteile Parkettboden bietet
| 1 | 2 | 3 |



ZUM ARTIKEL
  • Erstellt:
    21. Januar 2018, 12:00 Uhr
    Aktualisiert:
    21. Januar 2018, 12:00 Uhr
THEMEN